AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

von Stella Bodywork, Luxemburg.


1. Anwendbarkeit der AGB

  • Diese AGB gelten für die geschäftlichen Beziehungen zwischen Stella Bodywork und deren Klienten im Rahmen eines Behandlungvertrages. Dieser Behandlungsvertrag gilt, insofern zwischen den Vertragsparteien Abweichendes nicht schriftlich vereinbart wurde.

2. Vertragsschluss

  • Der Behandlungsvertrag kommt zustande, wenn sich der Klient telefonisch oder schriftlich an Stella Bodywork, gewendet hat, um eine Beratung, Therapie oder Massage in Anspruch zu nehmen und der vereinbarte Termin bzw. die vereinbarten Termine und die damit verbundenen Konditionen per Mail, What’s App oder Sms durch Stella Bodywork bestätigt wurden.
  • Stella Bodywork ist dazu berechtigt, einen Behandlungsvertrag ohne Angaben von Gründen abzulehnen; vor allem wenn davon auszugehen ist, dass das benötigte Vertrauensverhältnis nicht zustande kommen wird, oder die Beschwerden des Anfragenden nicht behandelbar sind – sei es aufgrund der Spezialisierung von Stella Bodywork oder aus gesetzlichen Gründen oder Gewissenskonflikten.

3. Inhalt und Zweck des Behandlungsvertrages

  • Der Klient kann nur an einer Sitzung teilnehmen, wenn der Klient nicht an einer akuten körperlichen oder geistigen Erkrankung leidet. Mit der Inanspruchnahme der Sitzung erklärt der KLient, eigenverantwortlich durch geeignete Massnahmen sichergestellt zu haben, körperlich sowie geistig nicht akut erkrankt zu sein. Akut ansteckend Erkrankte haben trotz Buchungsbestätigung keinen Anspruch auf eine Sitzung.

4. Absage, Stornierungsgebühr, Ausfall, Garantien

  • Der vereinbarte Termin ist ausschliesslich für den Klienten reserviert, hinzu kommt die individuelle Sitzungsvorbereitung. Ist der Klient verhindert und kann den gebuchten Termin nicht wahrnehmen, so muss er spätestens 72 Stunden vor dem Terminbeginn schriftlich (z.B. per E-Mail, Brief, Sms, What’s App) absagen. Nach dieser Frist fällt eine Stonierungsgebühr in Höhe von 100% des vereinbarten Terminpreises an und ist sofort zur Zahlung fällig. Die Stornierungsgebühr fällt nicht an, wennd er Klient das Versäumen des Termins nicht verschuldet und er gegenüber Stella Bodywork diesen Umstand unverzüglich schriftlich nachweist, z.B. durch die Vorlage eines ärtzlichen Attestes, welches die Unfähigkeit der Teilnahme des Termins bescheinigt.
  • Kann Stella Bodywork die Leistungen zum vereinbartenTermin wegen Verhinderung nicht erbringen, so kann Stella Bodywork, für die eventuell enstandenen Kosten nicht haftbar gemacht werden. Bei Verhinderung kann ein AUsweichtermin gemacht werden.
  • Erscheint der Klient mehr als zehn Minuten verspätet zum vereinbarten termin, kann die Sitzungzeit nicht verlängert werden und auch die ungenutzte Sitzungszeit nciht erstattet werden.
  • Stella Bodywork, kann auf die angezielten Sitzungsresultate keine Garantien gewähren, so dass auch keine Erstattungen vorgenommen werden.
  • Um Resultate erzielen zu können, ist eine aktive Mitwirkung des Klienten wichtig und unumgänglich. Sollte das erforderliche Vertrauensverhältnis nicht mehr gegeben erscheinen, vor allem wenn der Klient die Beratungsinhalte negiert, erforderliche Auskünfte zur Anamnese und Diagnose unzutreffend oder lückenhaft erteilt oder Therapiemassnahmen vereitelt, dann ist Stella Bodywork dazu berechtigt die Behandlung abzubrechen.
  • Kündigt Stella Bodywork aufgrund eines vertragswidrigen Verhaltens während des Termines, so muss der Klient den durch den Abbruch entstandenen Schaden selbst tragen. Ausserdem muss der Klient die volle Vergütung entrichten, wenn dem Klienten der Nachweis nicht gelingt Stella Bodywork ein geringerer oder kein Schaden entstanden ist.

5. Vergütung

  • Stella Bodywork hat für Ihre Dienste Anspruch auf ein Honorar. Es gelten die Sätze, die beim telefonischen oder persönlichen Beratungsgespräch mündlich vereinbart und per E-mail bestätigt wurden. Das Anwenden von anderen Gebührenordnungen oder Gebührenverzeichnissen ist ausgeschlossen.
  • Die Zahlung der Sitzungsgebühr erfolgt bar am Termintag oder nach Vereinbarung auch per Rechnung (als Vorauskasse). Grundsätzlich ist die Sitzungsgebühr sofort nach dem terminierten Terminsende fällig. Wird eine Rechnungslegung vereinbart, gilt das auf der Rechnung angegebene Zahlungsziel.
  • Wird die Zahlungsfrist nicht eingehalten, beginnt ein Mahnprocedere.
  • Die Stornierungsgebühr ist nach dem terminierten Sitzungsende sofort fällig.

6. Vertraulichkeit der Behandlung

  • Die Klientendaten werden von StellaBodywork vertraulich behandelt. Auskünfte bezüglich der Beratung, Therapie und Massage, sowie deren Begleitumstände und den persönlichen Verhältnissen des Klienten werden nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung des klienten gegeben. Erfolgt die Auskunft im Interesse des Klienten und ist anzunhemen, dass der Kloient zustimmen wird, kann auf die Schriftform verzichtet werden.

7. Dienstleistungen von Drittanbietern

  • Stella Bodywork haftet nicht für die Vermittlung von Kontakten zu Drittanbietern. Sie haftet ausdrücklich auch nicht für Kontakte, die durch Stella Bodywork zu stande gekommen sind. bei vorausätzlichem oder grobem fahrlässigem Handeln gilt dies nicht.

8. Meinungsverschiedenheiten

  • Bei Meinungsverschiedenheiten in Bezug auf den Behandlungsvertrag und den AGB sollten diese gütlich beigelegt werden. Es empfiehlt sich, Gegenvorstellungen, wie auch abweichende Meinungen oder Beschwerden schriftlich der jeweils anderen vertragspartei vorzulegen.
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...