Danke an alle

Ich bedanke mich bei euch allen dass Ihr mir zur Seite steht. Ich bin wahnsinnig gerührt und überwältigt von euren Narichten.

Jeden Tag werde ich wieder stärker. Jeden Tag mache ich wieder einen weiteren Schritt. Dieses Erlebnis gibt mir die Kraft in meinen späteren Projekten noch besser zu werden. Neue Ansichten und Blickpunkte zu entwickeln.

Der Körper erholt sich fast schneller als die Psyche.
Was ja meistens so ist. Was ich aber auch nicht als schlimm empfinde. Die Momente, sich zu erlauben traurig zu sein und zu weinen, sich erlauben Wut zu spüren und alle anderen Gefühle. Die Erlaubnis geben und auch in diese Gefühlswelt rein zu gehen, sie zu erleben und auch zu betrachten, sie war zu nehmen und ab einem gewissen Moment einfach gehen zu lassen und dabei zu zusehen wie Sie langsam verschwindet. Auch wenn sie nochmal wieder kommt, Sie einfach wieder zu empfangen und wieder gehen zu lassen.

Frauen erleiden oft tiefe Trauer wenn Sie ein Kind verlieren und dann auch noch fast Ihr Leben. Vergessen darf man aber auch nicht den Partner, er kann vileicht nicht den tiefen Schmerz der Frau vollziehen der körperlich wie psychisch ist, doch leidet auch er.

Wenn die Liebe tief ist, leidet der Partner den Schmerz des Verlustes mit und die Schuldgefühle mitverantwortlich für den körperlichen Schmerz der Frau zu sein.

Wie habt Ihr als Mann diese Situation erlebt? Wie ging es in euerer Gefühlswelt? Konntet Ihr es ausdrücken?

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Leave your thought